Newsletter

FOCONIS Newsletter 03/2018

Herzlich willkommen zum dritten FOCONIS Newsletter in diesem Jahr.

Wir hoffen, dass wir Ihnen im weiteren Verlauf erneut einige spannende und informative Themen liefern können.

Klicken Sie nachfolgend einfach auf die Themen, die Sie interessieren und Ihr Browser springt automatisch zu diesem Thema. Möchten Sie anschließend zurück zum Inhaltsverzeichnis gelangen, klicken Sie bitte einfach auf das kleine Pfeil-Icon am Ende jedes Beitrags.

Sollten Sie unsere bisherigen Newsletter verpasst haben, können Sie diese jederzeit auf dieser Seite nachlesen.

Der nächste und in diesem Jahr letzte FOCONIS Newsletter wird voraussichtlich Mitte Dezember erscheinen.

Nun aber viel Spaß beim Lesen und Stöbern

Ihr FOCONIS Team


Inhaltsverzeichnis

1. Unternehmensmeldungen

1.1 Unterstützung bei der Migration in die Cloud-Plattform (agree21)

Kaum ist die erste Halbzeit der agree21-Migration geschafft, nimmt das nächste Großprojekt Fahrt auf: mit der neuen Cloud-Plattform verheiratet die Fiducia & GAD IT AG alle bisherigen Innovationsplattformen. Alle der Fiducia & GAD IT AG angeschlossenen Banken haben ihre persönlichen, vom IT-Dienstleister festgelegten, Migrationstermine für das Jahr 2019 bereits erhalten.

Unterstützung von der FOCONIS
Die FOCONIS wird allen Kunden ein Konzept an die Hand geben, um ihre Produkte erfolgreich in die neue Cloud-Plattform zu migrieren. Die beiden Konzepte unterscheiden sich in der Vorgehensweise wie folgt:

FOCONIS-ZAK®
Im Rahmen der Migration in die Cloud-Plattform ist, wie so oft, eine gute Vorbereitung bereits die halbe Miete. Dank des gesetzten Status von FOCONIS-ZAK® als agree21Groupware Standard (Portfolio B) der Fiducia & GAD IT AG, erfolgt eine direkt durch das Rechenzentrum unterstütze Migrationsprozedur. Dabei wird Ihnen FOCONIS-ZAK® als Neuinstallation durch die Fiducia & GAD IT AG auf der Cloud–Plattform bereitgestellt. Ihr bestehendes System wurde mit der Version 2.15 bereits um Migrations-Agenten ergänzt. Diese senden am Migrationswochenende Ihre Konfigurations- und Bestandsdaten in die neue Umgebung. Ihr bisheriges ZAK-System wird archiviert und steht weiterhin für Lesezugriffe zur Verfügung. Die zukünftige Bereitstellung von Updates für FOCONIS-ZAK® erfolgt dank B-Portfolio-Status direkt über die Standard-Releases der Fiducia & GAD IT AG – ein manuelles Einspielen von Updates ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr erforderlich. FOCONIS-ZAK® wurde durch die Fiducia & GAD IT AG in den Anwendungsstarter aufgenommen und kann den Benutzern über diesen direkt bereitgestellt werden.

FOCONIS Classics
Auch für Ihre Anwendungen aus dem Bereich der FOCONIS Classics (z. B. M.I.S. Infocenter, Vertragsverwaltung, Zeit (Arbeitszeit- und Urlaubsverwaltung) etc.) sind einige Migrationsarbeiten durchzuführen.

Für die Classics-Anwendungen werden zum Migrationswochenende Repliken in der agree21Groupware Erweitert (K-Server) angelegt. In Folge dessen werden in den Grundeinstellungen der Anwendungen die Serverzuständigkeiten sowie die periodischen Agenten angepasst. Abschließend erfolgt die Signatur der Anwendungen mit entsprechenden Berechtigungen. Eine nahtlose Weiterverwendung Ihrer Anwendungen ist dadurch sichergestellt.

Umsetzung durch die FOCONIS
Die FOCONIS stellt einen Migrationsleitfaden für die Verlagerung bereit. Gerne unterstützen wir Sie aber auch bei der Durchführung der notwendigen Arbeiten, um die Migration Ihrer Anwendungen sicherzustellen. Sollten Sie diesen Weg favorisieren, bitten wir Sie: reservieren Sie sobald wie möglich einen kostenlosen Beratungstermin, um gemeinsam die Voraussetzungen besprechen und die entsprechenden Handlungsfelder definieren zu können. Aus den bisherigen Erfahrungen empfiehlt sich ein Termin ca. sechs Monate vor dem Ihnen bekannten Migrationstermin in die Cloud-Plattform.

Zur Terminvereinbarung senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Migrationstermin an .


1.2 FOCONIS beim FI Forum 2018

Die alle zwei Jahre stattfindende Hausmesse der Finanz Informatik GmbH & Co. KG (FI) – das FI-Forum – versammelt in diesem Jahr vom 20. bis 22. November wieder Mitglieder und Partner der Sparkassen Finanzgruppe in Frankfurt am Main. Auch die FOCONIS wurde erneut eingeladen, sich mit einem eigenen Stand vorzustellen.

Neben den obligatorischen Messeständen informieren die Finanz Informatik GmbH & Co. KG und ihre Partner auf dem FI-Forum über aktuelle Themen und Innovationen. Der im Rahmen der Veranstaltung stattfindende Erfahrungsaustausch zu aktuellen Herausforderungen und Trends wird von den Sparkassen sehr geschätzt.

Die FOCONIS (vertreten am Stand P72) legt in diesem Jahr den Schwerpunkt unter anderem auf das Thema „Zukunft ohne Notes“. Daneben erwarten die FI-Forum-Besucher erste Einblicke in neue und weiterentwickelte FOCONIS-ZAK® Funktionspakete.

„Gemäß der vertraglichen Vereinbarung mit der FI sind Sparkassen dazu verpflichtet, das nach ISO 27001 angelegte Projekt 'Sicherer IT-Betrieb' umzusetzen. Mit dem FOCONIS-ZAK® Funktionspaket 'IT-Kontrollen' liefert die FOCONIS in der ersten Jahreshälfte 2019 die optimale Unterstützung zur Umsetzung dieser und analoger Anforderungen“, erläutert Olaf Pulwey, Vorstandsmitglied bei der FOCONIS.

Da Kreditinstitute außerdem großen Wert auf eine transparente und wirksame Risikokontrolle legen, bietet die FOCONIS – ebenfalls im Laufe der ersten Jahreshälfte 2019 - zur Unterstützung das FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „TID-Kontrollen“ an. Dieses erfasst automatisiert und auf der Basis des vergangenen Werktages alle angelegten Tätigkeits-IDs und legt entsprechende Kontrollen zugrunde.

„Welche Kontrollen eine Sparkasse in welchen Prozessbereichen einsetzt, bleibt ganz dem Unternehmen überlassen“, ergänzt Pulwey.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen mit dem neu entwickelten FOCONIS-PRO ein erweiterbares System mit Lösungen für die Zukunft nach IBM Notes vor. Ein weiteres Detail: Am Stand der FOCONIS wird in diesem Jahr die P3N AG vertreten sein. Das Beratungshaus aus Werdau kann als zuverlässiger und nutzenstiftender Partner auf eine Vielzahl erfolgreich abgeschlossener Projekte zurückblicken. Zu den zufriedenen Kunden der P3N zählen unter anderem mehr als 100 Sparkassen. Beide Unternehmen verbindet eine partnerschaftliche Kooperation.


1.3 FOCONIS bei den Hamburger Bankenaufsichtstagen 2018

Das Finanzcolloquium Heidelberg lädt vom 5. bis 6. November 2018 zum elften Mal zu den Hamburger Bankenaufsicht-Tagen im Empire Riverside Hotel nach Hamburg ein.

In bewährter Form angrenzend an ein Wochenende behandelt die FCH-Premium-Tagung für das ungemein dynamische Aufsichtsrecht wieder aktuelle und z. T. brisante Themen.

Hochkarätige Vorträge aus Bankenaufsicht, Bundesbank und Bundeszentralamt für Steuern im Zusammenspiel mit Bankpraktikern helfen dabei, den nicht einfachen Überblick über wesentliche praxisrelevante Neuerungen zu behalten. Dadurch können wertvolle Impulse in die Bank gegeben werden, um frühzeitig Prozessschwächen und Prüfungsrisiken auszuloten. Die Fachtagung richtet sich an die Geschäftsleitung, Unternehmenssteuerung, Risikocontrolling, Interne Revision, MaRisk-Compliance und die Grundsatzbereiche, die ein kompaktes aufsichtsrechtliches Update suchen.

Das hochkarätige Abendprogramm dient der Pflege und Erweiterung persönlicher Netzwerke über den eigenen Verbund hinaus. Als Tagungspartner wird die FOCONIS mit eigenem Messestand vor Ort sein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Webseite des FCH.


1.4 FOCONIS bei Banking Technology 2018

Zum wiederholten Male richtet der Wiener Business Circle den alljährlichen Strategie-Dialog für Digital-Verantwortliche aus – die Banking & Technology. Am 8. und 9. November 2018 kommen in der österreichischen Hauptstadt Vorstände, Digitalisierungs- und Innovationsverantwortliche sowie Vertreter aus dem Zahlungsverkehr, Corporate und Retail Banking sowie aus der IT Sicherheit zusammen, um in diesem Jahr schwerpunktartig über nachfolgende Themen zu diskutieren:

  • Facebook & Amazon – Financial Services ohne Banken
  • Data Sharing & Open Banking
  • Silicon Valley, Tel Aviv, Singapur – Europa im Hintertreffen?
  • Blockchain, ICOs, Tokens – the new financial world
  • Robotics & Artificial Intelligence – from Buzzword to Business

Beim Jahresforum Banking & Technology berichten Entscheidungsträger aus Banken, IT-Pioniere und Querdenker über Ihre Strategien für den digitalen Wandel und diskutieren die bedeutendsten Herausforderungen der kommenden Jahre. Hören Sie Impulse, Fachstatements, Best-Practice-Cases und sprechen Sie gerne die Kolleginnen und Kollegen der FOCONIS AG an, die ebenfalls vor Ort sein werden.

Der Business Circle und die FOCONIS freuen sich auf Ihren Besuch am 8. und 9. November 2018 in den Geschäftsräumen von weXelerate in der Praterstraße 1 in 1020 Wien.


1.5 FOCONIS beim 11. BankersCampus Jahreskongress Compliance

Im Kongresshotel Potsdam findet vom 19. bis 21. November 2018 zum elften Mal der Jahreskongress Compliance sowie Recht des Wertpapiergeschäfts und der Anlageberatung statt. Ausgerichtet vom BankersCampus und dem Ostdeutschen Sparkassenverband, freuen sich Fachbesucher/innen auf spannende Vorträge, Diskussionen und themenbezogenen Austausch im Netzwerk rund um das Thema Wertpapier-Compliance.

Die FOCONIS wird als Partner der Veranstaltung mit eigenem Ausstellungsstand vor Ort sein und u. a. die wertpapierrelevanten Funktionspakete von FOCONIS-ZAK® präsentieren, die da sind:

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Das Anmeldeformular ist hier zu finden.


2. Produktmeldungen: FOCONIS-ZAK®

2.1 FOCONIS-ZAK® 3: Status-Update, erste Funktionspakete verfügbar

Mittlerweile ist einige Zeit vergangen, seitdem wir mit der vollständigen Neuentwicklung unseres Kontrollprozess-Systems FOCONIS-ZAK® begonnen haben. Das bedeutet vor allem, dass wir Ihnen heute einige gesicherte Fakten (und weiter unten neue optische Eindrücke) zu ZAK 3 liefern können.

Allgemeine Informationen

FOCONIS-ZAK® 3 verfügt über die nachfolgenden Eigenschaften:

  • Willkommen in der Zukunft nach IBM Notes: ZAK 3 agiert vollständig außerhalb von IBM Notes/Domino, ist daher hiervon absolut unabhängig, basiert auf modernen und im Zeitalter der Digitalisierung flächendeckend verfügbaren Ressourcen und Techniken und fügt sich dank enger Zusammenarbeit mit IT-Dienstleistern hervorragend in Ihre bestehende Infrastruktur ein.
  • Eine Installation für alle Anlässe: mit ZAK 3 verschwindet die Notwendigkeit der Installation einer Vielzahl von „Kacheln“. Sie verwalten und verwenden ein System.
  • Effektivität und Effizienz: Verständlich, schnell und zielführend – so kann man die Bearbeitung der ZAK-Vorgänge beschreiben. Je nach Anwendungsfall bietet sich eine optimierte Bedienung. Dabei können die Ergebnisse Auslöser für eine noch bessere Konfiguration werden:
    • Verständlichkeit: ein ZAK-Vorgang wird ausgelöst und dank der Angabe des Ausgabegrunds wissen Bearbeitende genau, warum der Vorgang zu bearbeiten ist.
    • Transparenz: relevante Wertpapier-Orders zu einem möglichen Compliance Verstoß sind direkt aufrufbar. Zusätzlich ist der Kursverlauf des Wertpapiers in Form eines OHLC-Charts enthalten. Sparen Sie Ihre wertvolle Zeit, da die notwendigen Informationen bereits im ZAK-Vorgang vorhanden sind.
    • Serienbearbeitung: reduzieren Sie den häufigen manuellen Wechsel zwischen Ansichten und Themen und bearbeiten Sie ähnliche Fälle nacheinander „in Serie“.
    • Detailansicht: in der Liste der ZAK-Vorgänge erhalten Sie auf Knopfdruck genau die Informationen, die Sie zum Abschluss benötigen. Je nach Verfahrenstyp können unterschiedliche Darstellungen gewählt werden.
    • Abschlussklassifikation: ersparen Sie sich prosaische Stellungnahmen und klassifizieren Sie den ZAK-Vorgang nach einheitlichen Kriterien.
      Das Resultat ist nicht nur eine schnellere Bearbeitung, sondern auch die Möglichkeit einer strukturierten Auswertung. Dies schafft Transparenz über die vorhandenen Daten und ermöglicht zudem die Chance auf eine effektivere Konfiguration der Kontrollen. Sie bearbeiten nur die Fälle, bei denen Ihre Fachkompetenz gefragt ist.
  • Sachverhalte Bündeln: lassen Sie sich alle ZAK-Vorgänge zu einem Sachverhalt anzeigen und bearbeiten die Fälle gebündelt – z. B. alle Fehlverschlüsselungen nach Kunden, nach Konto/Depot oder auch Auslöser gesteuert nach WP-Order. Dynamische Gruppierungen zeigen die Sachverhalte, die gemäß Vorgaben zusammengehören.
  • Verbesserte Konfiguration: ZAK 3 vereinfacht die bisweilen komplexen Parameter-Konfigurationen der zentralen Kontrollhandlungen innerhalb eines Verfahrens (bisher z. B. List- und Kontrollaufträge sowie Verfahrensschlüssel) und ermöglicht so eine schlanke, schnelle Justierung und Optimierung.
  • Faktor Mensch: persönliche Dashboards bereichern den Arbeitsalltag der Mitarbeitenden, die beim Start des Systems individuelle Informationen erhalten. Diese können, abhängig von Verantwortungsbereich und Zuständigkeit, unterschiedlich dargestellt werden:
    • Übersicht meiner Vorgänge nach Verfahren, Fälligkeit oder Eskalation
    • Bearbeitungsstand der Vorgänge in meinem Verantwortungsbereich
    • Status der Datenversorgung und -verarbeitung im ZAK-System
  • Favoriten: Sie benutzen eine bestimmte Ansicht mit diversen Filtereinstellungen häufiger? Kein Problem – speichern Sie die Ansicht als Favorit und rufen Sie diese in Zukunft im Handumdrehen wieder auf. Beispiele? Nehmen wir die Kundensegmentierung: „Zeige mir alle Private Banking–Kunden bzw. Einheiten im höchsten Segment, die in diesem Jahr weniger als x-mal einen Beratungsprozess ausgelöst haben.“ Oder in der Deka Transaktionsliste: individualisierbare Ansichten, in denen der Fokus auf der Abbildung der Transaktionsnummern liegt, sorgen für eine bequemere Bearbeitung, da nicht benötigte Informationen ausgeblendet werden können.
  • Auf Knopfdruck an die richtige Stelle: Ansteuerung des Kernbankverfahrens bzw. der benötigten Datensätze darin direkt aus ZAK 3 heraus (z. B. OSPlus).
  • Technik & Plattform: ZAK 3 wird unter Java entwickelt, auf einem Tomcat-Serversystem betrieben, bietet eine moderne Bedienoberfläche und wird von allen gängigen Browsern unterstützt.
  • Zuhause fühlen mit einem benutzerdefinierten Anstrich: ZAK 3 verfügt über die Möglichkeit, verschiedene Skins einzubinden. Skins verändern vor allem die farbliche Gestaltung des Systems, so dass der Betrieb in gewohnter Farbumgebung ermöglicht wird.
  • Serviceorientiert im Einzel- oder Mandantenbetrieb: ZAK 3 kann zur Einzelnutzung für ein Unternehmen oder als Software as a Service (SaaS) beispielsweise im Mandantenbetrieb für Servicegesellschaften oder Marktservicecenter bereitgestellt werden.

Informationen für Sparkassen

Für Anwenderinnen und Anwender des Kernverfahrens OSPlus haben wir ebenfalls eine gute Nachricht: die Arbeiten am FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „WP-Compliance Kontrollen“ haben gute Fortschritte erfahren, so dass wir bis zum Jahresende 2018 den Produktivbetrieb in den ersten Sparkassen planen. Darüber hinaus stehen auch die Bereiche Listkontrollen (WP2 und FI-Listen), die Geeignetheitserklärung sowie die Deka Kontrollen für den Pilotbetrieb bereit. Auch hier bedanken wir uns bei den zahlreichen, motivierten Kolleginnen und Kollegen der Sparkassen, die uns im Testbetrieb tatkräftig unterstützt haben.

Unsere Erfahrung der letzten Monate zeigt, dass aktuell viele Sparkassen auf der Suche nach Ersatz für bestehende Anwendungen sind, die unter IBM Notes/Domino betrieben werden. Darüber hinaus wird das Ziel verfolgt, verschiedene Herausforderungen über zentrale Systeme abdecken zu können, um die vielerorts angehäuften Sammlungen verschiedenster Software aufzulösen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie ein zentrales System favorisieren, das bestenfalls alle Aufgaben umsetzen kann. FOCONIS-ZAK® bietet Ihnen Möglichkeiten, die sich nicht immer auf den ersten Blick offenbaren. In unserem Dezember-Newsletter werden wir Ihnen hierzu weitere Details liefern. Abonnieren können Sie unseren Newsletter über diesen Link.

Eine aktuelle Roadmap zur Entwicklung von FOCONIS-ZAK® 3 für Sparkassen finden Sie ab Ende KW 45 auf dieser Seite:

Zur Roadmap

Informationen für Genossenschaftsbanken

Wir freuen uns, Ihnen heute diese Nachricht überbringen zu dürfen: Mit „Kundensegmentierung Plus“ ist das erste Funktionspaket für FOCONIS-ZAK® 3 fertiggestellt und ab sofort für alle Banken erhältlich, die mit dem Kernbankverfahren agree21 ausgestattet sind.

Das Besondere: dieses erste Funktionspaket ist eine so genannte Standalone-Anwendung. Will heißen: Sowohl Neu- als auch Bestandskunden können das Funktionspaket als Einzelanwendung in Betrieb nehmen, um die Zukunft des FOCONIS-ZAK® Systems bereits heute zu erleben.

„Kundensegmentierung Plus“ wurde unter ZAK 3 erneut gemeinsam mit Praktikern entwickelt, qualitätsgesichert und im Laufe der letzten Monate erfolgreich einem ausgiebigen Piloteinsatz in verschiedenen VR-Banken unter realen Bedingungen unterzogen. Die FOCONIS und ihr Produktpartner, die WGP Unternehmensberatung GmbH, können es kaum erwarten, auch Ihnen den Schritt in eine neue Welt zu zeigen. Dagmar Rayer und Marc Kenner, Organisationsexperten der Volksbank Plochingen eG:

„Durch eine Veröffentlichung der FOCONIS sind wir auf das Funktionspaket zur Kundensegmentierung aufmerksam geworden. Da wir zu dieser Zeit bereits das Projekt angehen wollten, bot sich hier eine gute Gelegenheit, mit technischer und fachlicher Unterstützung unsere Kundensegmentierung neu zu ordnen. Gemeinsam mit der FOCONIS und der WGP Unternehmensberatung befinden wir uns derzeit in der Pilotphase zum Funktionspaket „Kundensegmentierung Plus“ unter FOCONIS-ZAK® 3. Nach der Installation und dem Einlesen der Daten werden diese umfangreich durch die Projektpartner validiert. Durch eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit während der Pilotphase sind wir von einem erfolgreichen Abschluss überzeugt.“

Übrigens: Sollten Sie bereits das FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „Kundensegmentierung Plus“ unter ZAK 2.x einsetzen, profitieren Sie als Wartungskunde von unserem Verzicht hinsichtlich erneuter Lizenzgebühren. Lediglich die Inbetriebnahme sowie Konfiguration vor Ort werden berechnet.

Haben Sie Interesse am Einsatz des ersten Funktionspakets für FOCONIS-ZAK® 3? Lassen Sie es uns wissen und füllen Sie hierzu einfach dieses Formular aus:

Zum Formular

Aktuell können wir noch keine endgültigen Aussagen zur Bereitstellung von ZAK 3 im genossenschaftlichen Umfeld geben. Wir stehen dazu im engen Austausch mit dem IT-Dienstleister der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der Fiducia & GAD IT AG. Neuigkeiten hierzu erhalten Sie weiterhin über unseren Newsletter. Natürlich können Sie das Funktionspaket „Kundensegmentierung Plus“, wie bereits erwähnt, schon heute unter ZAK 3 einsetzen.


2.2 SPK: Neu: Funktionspaket „TID-Kontrollen“

Risikorelevante Änderungsvorgänge automatisiert kontrollieren

Vor allem in der Finanzwelt legen Institute großen Wert auf eine transparente und wirksame Risikokontrolle. Im Rahmen operationeller Risiken im Tagesgeschäft ist es daher ratsam, die Prozesslandkarte mit allen Prozessen und Tätigkeiten besonders im Blick zu behalten und diese aktiv zu kontrollieren. Die FinanzInformatik stellt über OSPlus relevante Änderungen anhand von Tätigkeits-IDs zusammen, deren unmittelbare Kontrolle das Risikopotenzial der Sparkasse signifikant herabsenken kann.

Zur Unterstützung dieser Risikokontrolle bietet die FOCONIS im Laufe der ersten Jahreshälfte 2019 das neue FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „TID-Kontrollen“ an. Die hierin enthaltenen Kontrollprozesse erfassen automatisiert alle angelegten Tätigkeiten des vergangenen Werktages und legen anhand ihrer Tätigkeits-IDs (TID) prozessauslösende und risikoorientierte Kontrollen zugrunde. Welche Kontrollen die Sparkasse in welchen Prozessbereichen einsetzt, bleibt ganz dem Unternehmen überlassen.

Zur Verdeutlichung der Leistung des Funktionspakets betrachten wir beispielhaft den Prozess zur Anlage eines neuen Girokontos (Geschäftsprozess 1.05.05.010 Privat-Girokonto). Diesem liegen – je nach Ausprägung der Konto-Anlage – zahlreiche Tätigkeits-IDs zugrunde. Beispiele hierfür sind etwa:

  • 10024 Konto-Eröffnung
  • 25800 Kontoeröffnung AZ 0/1
  • 25816 Kontoeröffnung AZ 0/1, lang
  • 30800 NEO Kontoeröffnung AZ 0/1, stationär
  • 30816 NEO Kontoeröffnung AZ 0/1, medial

Sowie teilweise von dem Prozess abhängige Tätigkeits-IDs – z. B.:

  • 10027 Kontorolle neu
  • 10035 VERBUND NEU/AENDERN
  • 10066 Generisches Konstrukt zu Peron. neu/ändern u.v.m.
  • 30000 Identifikation neu/ändern

Das FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „TID-Kontrollen“ greift am Folgetag der Anlage neuer Tätigkeits-IDs aus kontrollrelevanten Prozessen auf diese zu und setzt die enthaltenen, vorgefertigten Kontrollhandlungen an. Einer Tätigkeits-ID sind hierbei in Inhalt und Anzahl verschiedene Kontrollprozesse zugeordnet. In unserem Beispiel kontrolliert das System mehr als 20 verschiedene Kriterien im Rahmen des Prozesses Girokontoeröffnung.

Beispiele für Hinweise/Fehler im Rahmen dieser Kontrollen

  • fehlende Angaben bei Kontoeröffnung
  • Kontoeröffnung ohne Selbstauskunft AEOI und FATCA
  • Kontoeröffnung (AZ 0/1) ohne Identifizierung
  • Vertrag (AZ 0/1) mit Minderjährigem ohne Identifizierung aller Beteiligten
  • Kontoeröffnung für eigene Rechnung mit abweichendem wirtschaftlich Berechtigten
  • ZDA fehlende Vertragsunterlagen: Dokumententyp 41

Die Kontrollparameter sowie das Verhalten der verschiedenen Kontrollprozesse können individuell gesteuert werden. So kann beispielsweise die Sparkasse selbst entscheiden, wem die Hinweise/Fehler zu Erstbearbeitung zugestellt werden – z. B. direkt an die verursachende Person, an die Abteilung Marktfolge, an eine zentrale Stelle etc.

Die FOCONIS liefert im ersten Halbjahr 2019 dieses Funktionspaket an alle Sparkassen, die eine Lösung zur Umsetzung prozessauslösender und risikoorienterter Kontrollen im Bereich der Effektivitätssteigerung im Rahmen von Tätigkeiten benötigen.

Sie haben bereits jetzt die Möglichkeit, sich als Interessent/in zu registrieren. Füllen Sie hierzu bitte einfach unser Formular aus und wir werden Sie mit weiterführenden Informationen versorgen, sobald diese vorliegen:

Zum Formular

2.3 SPK: Neu: Funktionspaket „IT-Kontrollen“

Mit dem Konzept „Sicherer IT-Betrieb“ hat die FinanzInformatik den Sparkassen ein tiefgreifendes Konzept zur Verfügung gestellt, um im ISO 27001–Standard die Sicherheit des IT-Betriebs zu gewährleisten bzw. Anhaltspunkte zu den zu überprüfenden Faktoren zu erhalten. Einer dieser Faktoren ist die Zugriffssicherheit sowie die Feststellung entsprechender Unregelmäßigkeiten.

Das neue FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „IT-Kontrollen“ greift diese Anforderungen auf und unterstützt Sparkassen dabei, aus den Server- und Anwendungslogs der Systeme Unregelmäßigkeiten automatisiert zu filtern, die entsprechenden Ergebnisse in Kontrollvorgänge umzuwandeln, den verantwortlichen Personen zur Überprüfung vorzulegen und nach dem bewährten ZAK-Prinzip fallabschließend zu bearbeiten und bei Handlungsbedarf entsprechende Maßnahmen zu ergreifen und zu dokumentieren.

Mit dem FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „IT-Kontrollen“ befinden wir uns aktuell im Austausch mit mehreren Sparkassen. Erste Kontrollen konnten fertiggestellt werden und befinden sich bereits im produktiven Einsatz. Wir rechnen mit einer Veröffentlichung der gesamten Erweiterung in der ersten Jahreshälfte 2019. Sie haben allerdings bereits jetzt die Möglichkeit, sich als Interessent/in zu registrieren. Füllen Sie hierzu bitte einfach dieses Formular aus und wir werden Sie mit weiterführenden Informationen versorgen, sobald diese vorliegen:

Zum Formular

3. Produktmeldungen: FOCONIS-PRO & Classics

3.1 FOCONIS-PRO: so innovativ und effektiv, wie Sie es wollen. Darum: jetzt beteiligen!

Es liegt bereits etwas länger zurück – nämlich genau 18 Jahre – seit die FOCONIS eine vollständig neue Produktlinie auf der Basis einer Groupware-Plattform entwickelt hat. Damals hieß die Plattform IBM Domino und ohne Lotus Notes ging gar nichts. So deutlich muss man es ausdrücken.

Heute, in der IT-Welt sind multiple Generationen vergangen, arbeitet die FOCONIS sogar gleich an zwei vollständigen Neuentwicklungen. Neben FOCONIS-ZAK® 3 entsteht derzeit ein weiteres Zukunftssystem für die Zeit nach IBM Notes/Domino.
FOCONIS-PRO ist ein besonderes Projekt der FOCONIS und wird es jeglicher Unternehmensform oder sogar Einzelpersonen ermöglichen, ein System mit einer Fülle an Basisfunktionen einzusetzen und Anwendungsfall-spezifische Erweiterungen bzw. Funktionspakete zuzuschalten. Wir wollen Anwenderinnen und Anwendern auf einer konsistenten Ebene ermöglichen, Funktionen und Prozesse nur einmal zu verinnerlichen, um anschließend die verschiedensten Anlässe damit abzudecken – und nur in dem Ausmaß, das benötigt wird. Verträge verwalten, Zeitkonten oder Urlaub planen und genehmigen, Schlüssel verwalten, Schließfachanlagen managen oder das gesamte Reisemanagement eines Unternehmens…
FOCONIS-PRO stellt für verschiedene Herausforderungen die entsprechenden Lösungen zur Verfügung – bei gleichbleibender Oberfläche und Bedienung.

Im Gegensatz zur IT-Welt hat sich die Philosophie der FOCONIS in den letzten 18 Jahren nicht verändert. Nach wie vor entwickeln Praktiker gemeinsam mit Praktikern für Praktiker. Und wie immer, wenn etwas Neues, etwas Besseres, etwas Besonderes für Sie entsteht, interessieren wir uns für Ihre Meinung – vor allem aber für Ihre Wünsche.

Über den Button unter diesem Eintrag finden Sie neben der Auflistung der bisher bestätigten Funktionspakete für FOCONIS-PRO ein Formular, das Ihnen und vor allem uns die Möglichkeit gibt, Ihre Wünsche abzubilden. Was muss in Ihren Augen ein modernes Vertragsmanagement können? Was muss unbedingt beim Reisemanagement berücksichtigt werden? Was erleichtert ungemein die Urlaubsplanung? Das sind nur einige Fragen, deren Antworten uns brennend interessieren.

Genauso wichtig: zu welchem Anliegen, zu welchem Anwendungsfall wünschen Sie sich eine Anwendung, die es bisher noch gar nicht gibt oder die Sie sich gezielt von der FOCONIS wünschen? Kann FOCONIS-PRO mit einem Funktionspaket Abhilfe schaffen?

Wir laden Sie ein: senden Sie uns ungefiltert Ihre Wünsche und Anregungen. Kein Wunsch ist unrealistisch, keine Meinung überflüssig. Die Zukunft entsteht durch Visionen und deren Umsetzung. Wie lautet Ihre Vision? Schreiben Sie es uns – gleich hier:

Jetzt mitgestalten!

3.2 FOCONIS-PRO: Neu: erstes Funktionspaket „Vertragsmanagement“ bald erhältlich

Im vorherigen Themenpunkt haben wir Ihnen berichtet, dass mit FOCONIS-PRO aktuell ein vollständig neu entwickeltes System in den Startlöchern steht, und wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu dürfen: der Startschuss ist bereits gefallen!

Das FOCONIS-PRO Funktionspaket „Vertragsmanagement“ befindet sich aktuell in der Erprobung, macht großartige Fortschritte und steht somit kurz vor seiner Veröffentlichung. Unser neues Vertragsmanagement wird bis zum Jahresende 2018 in einer ersten Ausbaustufe einsatzbereit sein.

Interessieren Sie sich für ein Vertragsmanagement völlig außerhalb von IBM Notes/Domino mit einer modernen Web-Oberfläche und für den Start in die Zukunft der Unternehmensorganisation? Dann verpassen Sie auf keinen Fall den Start von FOCONIS-PRO. Sichern Sie sich noch heute einen persönlichen, kostenlosen und unverbindlichen Termin in Ihrem Hause oder zu einer gemeinsamen Online-Präsentation. Ihr FOCONIS Berater zeigt Ihnen gerne, welche Möglichkeiten FOCONIS-PRO und im Speziellen das FOCONIS-PRO Vertragsmanagement bieten.

Im Folgenden nennen wir Ihnen einige der Highlights aus dem FOCONIS-PRO Funktionspaket „Vertragsmanagement“:

  • Flexible Überwachung von Ereignissen, wie das Erreichen von Ablaufdaten, Kündigungsterminen etc.
  • Vervollständigen Sie Ihre elektronische Vertragsakte, indem Sie dieser beliebige Dokumente hinzufügen.
  • Mit Hilfe von Prüfungsvorlagen und der Überwachung der Prüfungsdurchführung steht Ihnen ein Werkzeug zur Erfüllung der entsprechenden Auflagen aus der Regulatorik zur Verfügung (z. B. MaRisk, Datenschutz etc.)
  • Nutzen Sie die zentrale Organisationsstruktur als Grundlage für ein durchgängiges Stellen- und Berechtigungskonzept.
  • Über den Zahlungsplan haben Sie den Verlauf der Kosten im Blick.

Klicken Sie zur Anfrage von Terminvorschlägen bitte einfach auf diesen Link und senden Sie uns die hierdurch generierte E-Mail mit Ihren Kontaktdaten.


4. Partner-Informationen

4.1 P3N AG: argos CONTROL – Technische Betreiberpflichten rechtssicher und effizient managen

Ganz neu im Produkt-Portfolio der P3N AG glänzt argos CONTROL. Das zur argos-Produktfamilie gehörende Werkzeug für das Immobilienmanagement schafft es, technische Dokumentationserfordernisse aus den Betreiberpflichten rechtssicher und effizient zu managen.

Mit dieser Neuentwicklung spricht P3N alle Organisationsformen an, die mindestens eine Immobilie betreiben. Jede Organisation, die eine Immobilie betreibt (als Eigentümer, Mieter, Arbeitgeber), muss ihren gesetzlich vorgeschriebenen Betreiberpflichten nachkommen. Mit Hilfe von argos CONTROL behalten die Fachverantwortlichen stets den Überblick über die technischen Anlagen/Einrichtungen und deren Sicherheitsstatus. Gleichzeitig arbeiten sie durch die webbasierte Anwendung inkl. offline-fähiger iOS-App effizienter.

Das Werkzeug unterstützt dabei sowohl beim Management von Aufgaben im Rahmen der Betreiberverpflichtungen als auch bei der Erstellung und Pflege einer zur Exkulpation im Schadensfall geeigneten Dokumentation. P3N bietet zudem ergänzende Serviceleistungen zur Ersterfassung der Daten sowie regelmäßige Reviews und Auditierungen zum Thema Betreiberpflichten an.

Einen ersten Eindruck zu argos CONTROL erhalten Sie in diesem PDF-Dokument.


4.2 P3N AG: „Process&Time“ - Werkzeug für die Analyse von Kundenströmen und Prozessen/Tätigkeiten

Veränderungen im Filialgeschäft sowie allgemeine organisatorische Optimierungen erfordern eine qualitätsgesicherte Transparenz des Istzustands auf der Basis konkreter Messungen. Schätzungen können zu gravierenden Fehleinschätzungen führen, was die Kollegen von P3N in einer Sparkasse z. B. konkret erlebt haben. Auf der Basis einer Schätzung wurden dort in einer Filiale sechs Mitarbeiterkapazitäten allein für den Service geplant. Die präzisen Messungen der P3N AG hingegen ergaben einen konkreten Bedarf von ca. 1,5 MAK. Im Kundenbereich oder in den internen Bereichen über die tabletgestützte P3N App „Process&Time“ Transparenz zu erzeugen, hilft Planungsgenauigkeit und -sicherheit herzustellen und vermeidet dadurch mit falschen Prozesskosten zu kalkulieren. Die P3N AG stellt Ihnen zur Durchführung der Analysen die entsprechende Technik (mobile Tablets) gerne leihweise zur Verfügung.

Weitere Informationen zur P3N App „Process&Time“ finden Sie auf der Website der P3N AG.

Kunden der P3N AG profitieren längst von wertvollen Tools, die ihnen an die Hand gegeben werden können. Ihre Arbeit wird dadurch spürbar erleichtert.

Wollen Sie mit den Beraterinnen und Beratern der P3N AG bei nächster Gelegenheit gemeinsam einen Blick in den Werkzeugkoffer werfen? Melden Sie sich gerne bei Katrin Baumann (gerne auch per E-Mail) für eine Terminvereinbarung. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Webseite der P3N AG.


5. Tipps & Tricks

5.1 FOCONIS Praxis-Video: IDA-Berichte und Aufgaben in agree21 zur Weiterverarbeitung durch FOCONIS-ZAK® aktualisieren oder anlegen

FOCONIS-ZAK® ist unter anderem in der Lage, in IDA bzw. bank21-Reporting erstellte Berichte automatisiert aufzugreifen und zu verarbeiten. Hierfür sind nur wenige Schritte notwendig, die wir Ihnen in unserem neuen Praxis-Video gerne erklären.

Melden Sie sich auf unserer Webseite an (roter Button „Anmelden“ ganz oben rechts) und navigieren Sie in Ihrem Dashboard auf den Menüpunkt „Praxis-Videos“. Hier finden Sie unser Video „IDA/bank21-Reporting Berichte zur Verarbeitung mit FOCONIS-ZAK® anlegen oder aktualisieren“.

Sollten Sie noch keinen Account für foconis.de angelegt haben, können Sie dies auf dieser Seite tun. Sobald Sie sich registriert haben, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, in der wiederum ein Bestätigungslink zur Autorisierung Ihrer Mailadresse enthalten ist. Klicken Sie bitte auf diesen Link, um Ihre Registrierung abzuschließen. Im Anschluss daran wird die Administration der FOCONIS Webseite Ihre Freischaltung veranlassen. Zum Schutz Ihrer Daten und zur Vermeidung von Missbrauch geschieht dies manuell und kann daher u. U. eine kleine Wartezeit nach sich ziehen.

Hinweis: Die im Rahmen der Registrierung erhobenen, unter Umständen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke Ihrer Registrierung erhoben und nicht an weitere Anwendungen der FOCONIS weitergereicht. Die Daten werden bei der Eingabe und der Verarbeitung verschlüsselt über eine SSL-Verbindung übertragen und sind Dritten daher nicht zugänglich.
Mitarbeitende der FOCONIS werden Sie niemals nach Ihrem Passwort fragen.

5.2 Vorstellung: SCHUFA-HR-InfoService automatisiert verarbeiten mit FOCONIS-ZAK®

Eine Video-Vorstellung zum Thema „Automatisierte Verarbeitung des SCHUFA-HR-InfoService mit FOCONIS-ZAK® finden Sie ab sofort auf unserer Webseite im Beschreibungsdokument des Funktionspakets „HR-InfoService“ (herunterscrollen).

Am Seitenende haben Sie die Möglichkeit, das Video online anzuschauen oder es über den Button gleich daneben herunterzuladen.

Das FOCONIS-ZAK® Funktionspaket „SCHUFA HR-InfoService“ ist ohne Aufpreis im Funktionspakt „Datenbestandskontrollen“ bzw. „Datenqualitätsmanagement (DQM)“ enthalten. Sollten die entsprechenden Kontrollen in Ihrem ZAK-System nicht aktiviert sein, sprechen Sie gerne Ihre/n persönliche/n FOCONIS Berater/in an.

Hinweis: das Funktionspaket ist nur in Kombination mit dem entsprechenden Produkt SCHUFA-HR-InfoService der SCHUFA Holding AG aus Wiesbaden nutzbar.


Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem FOCONIS Newsletter 03/2018

Der letzte FOCONIS Newsletter im Jahr 2018 wird voraussichtlich Mitte Dezember erscheinen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine schöne Herbst- und Vorweihnachtszeit.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzung und Bereitstellung bestimmter Funktionen. Weitere Informationen OK