Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

...haben ein vielfältiges Aufgabengebiet:

Du entwirfst und entwickelst speziell auf den Kunden zugeschnittene Softwarelösungen. Dazu kommt das Testen und Dokumentieren der entsprechenden Anwendungen sowie das Modifizieren bereits bestehender Software. Bei der Durchführung und Kontrolle von Projekten setzt du u. a. spezielle Software-Entwicklungswerkzeuge ein. Zudem legst  du Wert auf die Entwicklung anwendungsgerechter und ergonomischer Bedieneroberflächen. Ein weiterer Teilbereich umfasst die Fehlerbehebung, die Präsentation der entwickelten Lösungen und die Beratung und Schulung von Nutzern.

Video: Vorstellung des Berufsbildes

Voraussetzungen:

  • Abitur, Fachabitur oder sehr guten bis guten Abschluss der Mittleren Reife
  • analytisches und systematisches Denkvermögen
  • gutes Abstraktionsvermögen
  • Interesse an organisatorischen Problemstellungen sowie wirtschaftlichen Zusammenhängen mit dem Ziel, neue Lösungen zu entwickeln
  • Freude am Umgang mit Computern sowie deren Peripherie und an der Vermittlung von Wissen
  • Teamfähigkeit
  • Wunsch und Wille, sich ständig weiterzubilden

Ausbildungsrahmen

Regeldauer der Ausbildung
3 Jahre
Standort
Vilshofen an der Donau
Einsatzbereich
Qualitätssicherung oder Content Development
Ausbildungsbeginn
1. September
Berufsschule
Die Berufsschulzeiten finden im Blockunterricht statt.

Wir freuen uns auf dich

Bitte sende uns deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zusammengefasst in eine PDF-Datei per E-Mail an oder klicke einfach auf den nachfolgenden Button, um dich gleich über unsere Webseite zu bewerben.

Online bewerben


Das sagen unsere Auszubildenden

Ich mache eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, da mich Computer schon immer interessiert haben. Mit der FOCONIS habe ich den idealen Ausbildungsbetrieb gefunden, weil ich hier einen sehr umfangreichen Aufgabenbereich übertragen bekam. Es ist ein tolles Erfolgserlebnis, wenn man etwas programmiert und man später das funktionierende Ergebnis sieht.
Oftmals kann die Erstellung eines Codes eine große Herausforderung sein, da diese sehr komplex sein können. Wenn etwas einmal nicht so klappt, sind immer hilfsbereite Kollegen zur Stelle, mit denen man den Fehler suchen und bereinigen kann. Ich gehe gerne in die Arbeit, da mir diese Art von Arbeit viel Spaß macht und sich das Team sehr gut versteht und respektiert. Für diesen Ausbildungsberuf sollte man Interesse an Computern und Spaß an der Programmierung mitbringen. Dann ist die FOCONIS einer der besten Lernorte für die Ausbildungsinhalte, weil man hier sehr umfangreiches Wissen und Können über die Programmierung von Anwendungen und PCs gelehrt bekommt.


Tobias Schwarz, ehemaliger Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, heute fester Bestandteil des FOCONIS Teams Content

Für die Ausbildung bei der FOCONIS in Vilshofen habe ich mich entschieden, weil ich mich schon im jungen Alter für Computer und Technik interessiert habe. Hier kann ich sehr viele verschiedene Einblicke in diverse Bereiche, wie die Entwicklung, die Qualitätssicherung oder den Service, der Firma erlangen. Das tolle an den Abteilungen ist, dass man stets sehr abwechslungsreiche und spannende Aufgaben zu bewältigen hat. Zum Einen setzt man kundenindividuelle Wünsche um und zum Anderen darf man sich um die Fehleranalyse und Bereinigung kümmern. Die besondere Herausforderung hierbei ist, dass ich mich immer in die neuen Aufgabengebiete hineindenken muss.
Das größte Erfolgserlebnis ist für mich die Kundenzufriedenheit: Wenn man vom Kunden oder von den Abteilungsleitern unserer Kunden ein positives Feedback erhält, steigt die Arbeitsmotivation noch mehr. Es ist schön zu sehen, wenn das Produkt, um das man sich kümmert, stetig wächst, qualitativ hochwertiger wird und fehlerlos läuft. Eben das macht mir am meisten Spaß. Produkte zu erweitern und zu sehen, dass das, was man entwickelt hat, gut ist.
Das Arbeitsklima und den Umgang mit den Mitarbeitern bezeichne ich als einzigartig, weil die Kollegen immer freundlich sind und einem gerne bei Problemen oder Fragen zur Seite stehen. Demzufolge sollte man für die Ausbildung Spaß am Umgang mit Computern haben und ein hohes Interesse, stetig neues zu lernen, mitbringen.


Cornelius Pietsch, ehemaliger Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, heute, wie sein Kollege Tobias Schwarz, fester Bestandteil des FOCONIS Teams Content
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste auf dieser Seite. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Informationen